In Kooperation mit dem Verein SeHT:  

Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Angebot an der Gesamtschule Münster Mitte.

Unsere Sozialpädagoginnen Lisa Hafeneger und Ulla Stüve sind beide mit einer halben Stelle an der Schule tätig.
Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Beratung und Unterstützung von Schüler/innen bei Schulschwierigkeiten, Konflikten, Problemen in der Klasse/im Freundeskreis oder bei familiären Problemen.

Ulrike Schmitt-Emmerich arbeitet mit einer vollen Stelle bei uns und ist zusätzlich für alle Belange des Ganztages als Ansprechpartnerin zuständig. Sie koordiniert zusammen mit unserer Ganztagskoordinatorin Frau König alle Angebote im Ganztag.

Darüber hinaus können wir durch die Stadt Münster noch ein Angebot zur Schulsozialarbeit mit dem Schwerpunkt Bildung und Teilhabe (BUT) anbieten. Die Schulsozialarbeiterin Anika Pöpsel ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um BUT.

Außerdem führen alle im Jahrgang 5 die wöchentlich pro Klasse statt findende Stunde "soziales Lernen" durch und knüpfen damit einen guten Kontakt zu allen Schüler/innen.
Zusätzlich unterstützen sie auch die LehrerInnen während des Unterrichts, sowie bei Projekten und außerschulischen Veranstaltungen. Ihnen als Eltern, stehen unsere Sozialpädagoginnen natürlich auch jeder Zeit bei schulischen Fragen, oder familiären Schwierigkeiten, als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

 

Kontaktmöglichkeiten:

Tel: 38 450 436  oder 38 450 437   sowie

Lisa Hafeneger: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Anika Poepsel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ulrike Schmitt-Emmerich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Ulla Stüve: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Angebote/ Projekte


Soziales Lernen

Soziales Lernen ist ein fester Bestandteil des Stundenplans im Jahrgang 5.  Ziel ist es, ein konstruktives und positives Sozialverhalten zu erlangen. Die Klassengemeinschaft, aber auch das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen jedes Einzelnen sollen gestärkt werden. Inhaltliche Schwerpunkte werden in den Bereichen Kooperation, Kommunikation, Konfliktlösestrategien, Umgang mit Gefühlen, Freundschaft und Mobbing gesetzt.

Außerdem können in den Stunden aktuelle Probleme der Klasse angesprochen werden, bei der Suche nach Lösungen erhalten die SchülerInnen Unterstützung.

Body und Grips Mobil

Das Body & Grips-Mobil ist ein mobiles Informations- und Aktionsangebot des Jugendrotkreuzes in Zusammenarbeit mit der BARMER und der Aktion Mensch, das Kindern und Jugendlichen den Gedanken der ganzheitlichen Gesundheitsförderung nahe bringen will. Das BGM Es hat 15 Stationen mit den inhaltlichen Bausteinen "Bewegung", "Ernährung", "Ich & Du" und "Sucht". Sie werden je nach Bedarf angeboten. Bei uns wird das Body und Grips- Mobil vor allem für den Jahrgang 6 engagiert.

Ausbildung von Klassenpaten

Damit die neuen Schüler/innen sich zurecht finden und schnell Anschluss an das Schulleben finden, bilden unsere Sozialpädagoginnen in jedem Jahr Schüler/innen aus den höheren Jahrgängen zu Klassenpaten aus. Diese begleiten die neuen 5er dann intensiv durch die ersten Wochen und stehen lange Zeit als Ansprechpartner bereit. Sie erklären z.B. wie der Klassenrat funktioniert oder wie man sich in der SV engagieren kann.